ESXi-Updates ohne Update-Manager

In der Firma haben wir natürlich einen per VCenter verwalteten ESXi-Cluster mit entsprechenden Lizenzen, so dass das Update der einzelnen Hosts mittels VMotion und Update-Manager im VCenter ein Kinderspiel ist, das man getrost im laufenden Betrieb machen kann.

Zuhause habe ich diesen Luxus leider nicht, sondern nur einen einzelnen Host, den ich über den VSphere-Client verwalte. Aber auch hier kann man den ESXi-Host per Updates auf dem neusten Stand halten, wenn auch nicht ganz so komfortabel.

  • alle VMs beenden
  • den Host in den Wartungsmodus versetzen
  • Patchfiles von http://www.vmware.com/patchmgr/findPatch.portal herunterladen (einen VMware-Account muss man allerdings haben bzw. sich registrieren)
  • die Patchfiles in das Root-Verzeichnis des datastore1 hochladen
  • sich per ssh auf den ESXi-Host einloggen
  • Ausführen von esxcli software vib update --depot=/vmfs/volumes/datastore1/{name_das_patches.zip}   (kann dauern!)
  • aus der Shell ausloggen
  • per Vsphere-Client Host neu starten, Wartungsmodus beenden und die VMs neu starten

Wie gesagt nicht so komfortabel wie im VCenter, aber funktioniert auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.