Windows administrative Freigabe sperren

Windows hat als Standard eine administrative Freigabe auf das Laufwerk C eingeschaltet. Die Freigabe ist zwar versteckt, aber unter \\RECHNERNAME\C$ ist der Zugriff für alle lokalen Administratoren möglich. Der Sinn dieser administrativen Freigabe erschließt sich mir absolut nicht. Wenn ICH möchte, dass etwas freigegeben wird, dann gebe ICH das frei und zwar mit den Berechtigungen, die ICH für sinnvoll erachte.
Die Freigabe dient bei unbedarfter (oder zu bequemen) Admin-Berechtigungen höchstens Malware als Sprungbrett für die Verbreitung im Netz und muss weg.

Der einfachste und logische Weg die Freigabe zu beenden, ist natürlich per Rechtsklick auf das Laufwerk C: und die Freigabe dort bei Freigeben für aufzuheben. Klappt auch super, aber leider nur bis zum nächsten Neustart. Danke Microsoft, das ist genau das, was man dabei erwartet!

Wie üblich geht es natürlich nur über die Windows Registry. Also regedit anwerfen und unter

HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentControlSet \ services \ LanmanServer \ Paramters

einen neuen Eintrag hinzufügen:

Name: AutoShareWks

Typ: DWORD (32-bit)

Wert: 0 (dezimal)

So sollte es dann aussehen:

Administrative Freigabe per Registry beenden
Registry mit deaktivierter administrativer Freigabe

Nach einem Neustart ist die administrative Freigabe auf C dann wirklich verschwunden.

Achso, Microsoft wäre natürlich nicht Microsoft, wenn dieser Eintrag universell wäre. Bei Server Betriebssystemen lautet der Name des Eintrags nicht AutoShareWks, sondern muss AutoShareServer lauten, der Rest ist gleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.